Aktuell

Wegen extensiver Übergriffe auf das geistige Eigentum dieser privaten Website wird ein Zugriff auf die hier veröffentlichten Texte nur noch nach Rücksprache mit der Autorin gewährt.

Hohn und Spott

Yue Minjun (*1962) ist bekannt für seine hysterisch grinsenden Klone. In oftmals widernatürlicher Körperhaltung bevölkern sie die Leinwände oder provozieren als raumgreifende Skulpturen.

Ausstellungshinweis:

In einer Kooperation mit der Sammlung Sigg und dem Museum M+ (Hongkong) zeigen die Hamburger Deichtorhallen noch bis zum 8. Februar 2015 die Ausstellung Secret Signs. Zeitgenössische chinesische Kunst im Namen der Schrift. Externer Ausstellungsort ist die Sammlung Falkenberg in Hamburg-Harburg.

Mit freundlichen Grüßen
Ulrike Münter